Ab auf den Berg! Verschneite Sommersaison: Königshaus am Schachen öffnet wieder

Viel Schnee liegt auch Anfang Juni noch am Königshaus am Schachen. Foto: Bayerische Schlösserverwaltung

Das Königshaus am Schachen öffnet wieder – Wanderer sollten sich für die Touristenattraktion warm und wetterfest anziehen. Auf über 1.800 Metern liegt noch Schnee.

 

Garmisch-Partenkirchen - Das berühmte Königshaus am Schachen öffnet am Freitag seine Pforten für wanderfreudige Touristen. Die Besucher können dann wieder auf den Spuren König Ludwigs II. im Wettersteingebirge wandeln. 

Der auf 1.866 Metern im Wettersteingebirge gelegene Zufluchtsort des "Kini" ist nur zu Fuß erreichbar. Wanderer benötigen für die Strecke drei bis vier Stunden.

Luxus pur auf 1.800 Metern Höhe

Das von 1869 bis 1872 auf der Schachenalpe südlich von Garmisch-Partenkirchen erbaute Königshaus diente Ludwig II. als Refugium bei seinen Aufenthalten im Gebirge. Das Holzhaus ist im Schweizer Chaletstil errichtet. Im Obergeschoss befindet sich ein orientalischer Prunkraum, der sogenannte "Türkische Saal".

Dr prunkvolle Raum ist mit farbigen Glasfenstern, Pfauenfedern, Springbrunnen und opulent bestickten Textilien geschmückt.

Winterschlaf ab Oktober

Laut der Bayerischen Schlösserverwaltung dauert die Schachen-Saison 2019 voraussichtlich bis 6. Oktober dauern. Der vom Botanischen Garten München betreute Alpengarten am Fuß des Königshauses ist vom 13. Juni bis 4. September geöffnet.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading