A-Klasse in Flammen Mercedes brennt in Laim aus: Polizei vermutet Brandstiftung

Obwohl die Feuerwehr schnell löschen konnte, ist das Auto vollkommen zerstört. (Symbolbild) Foto: dpa

In Laim hat ein geparkter Mercedes am frühen Freitagmorgen gebrannt. Das Auto ist komplett zerstört.

 

Laim - In der Justinus-Kerner-Straße ist am frühen Freitagmorgen eine geparkte Mercedes A-Klasse ausgebrannt – das berichtet die Münchner Feuerwehr.

Anwohner hatten die Feuerwehr verständigt. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, befand sich das Auto bereits in Vollbrand. Trotz der sofortigen Löschmaßnahmen ist der Wagen komplett zerstört. Die Münchner Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 40.000 Euro.

Polizei vermutet Brandstiftung

Anders als die Feuerwehr hat die Polizei bereits eine Vermutung, was die Brandursache sein könnte. Demnach schließen die Ermittler nach ersten Feststellungen einen technischen Defekt aus. Stattdessen geht die Polizei davon aus, dass es sich um Brandstiftung handelt.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading