A-Jugend-Bundesliga U19: Wunder in der "weiß-blauen Hölle"?

Die U19 des FC Bayern steht im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft nach dem Hinspiel mit dem Rücken zur Wand. Jetzt geht's zu Papa Kroos in die "weiß-blaue Hölle" nach Rostock.

 

Rostock - Nach dem 0:2 im Halbfinal-Hinspiel zur deutschen A-Jugend-Meisterschaft vergangenen Donnerstag sahen sich die U19-Kicker des FC Bayern ratlos an.

Gegen das Team von Trainer Roland Kroos – dem Vater von Bayern-Profi Toni Kroos – hatten die kleinen Bayern lange den Ton angegeben, in der Schlussphase aber zwei Tore kassiert.

"Wer hätte überhaupt gedacht, dass wir es so weit schaffen?", hatte Kroos vor dem Halbfinale gesagt. Nun steht er vor der ganz großen Überraschung. "Macht das Stadion zur weiß-blauen Hölle", so der Appell des Sportvorstands Uwe Vester an die Fans.

Bei den Bayern hofft man dagegen auf eine Trotzreaktion. "Rostock ist nun Favorit. Vielleicht liegt uns das besser", sagt Trainer Marc Kienle vor dem Rückspiel heute Abend in Rostock (19 Uhr/Sport1). 2004 holte die Bayern-U19 letztmals den Titel.

 

1 Kommentar