86-Jährige in der Klinik Thalkirchen: Rentnerin aus Feuer gerettet

Gerettet: Die 86-jährige Bewohnerin wird von der Feuerwehr auf einer Trage aus dem Haus gebracht. Foto: Gaulke

In einem Thalkirchner Altbau steht eine Wohnung in Flammen: Als die Feuerwehrleute ankamen, entdeckten sie im Treppenhaus die Bewohnerin der brennenden Wohnung.

 

München - 50 Meter hoch stieg am Montagmorgen dichter brauner Qualm in den Himmel über dem Stadtteil Thalkirchen. In der Isartalstraße stand kurz nach neun Uhr in einem Mehrfamilienhaus eine Wohnung in Flammen. Die Feuerwehr rettete eine 86-Jährige. Die Rentnerin kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster im vierten Stock. Giftiger Brandrauch hatte sich im gesamten Treppenhaus des Altbaus ausgebreitet. Als die Feuerwehrleute im betroffenen Stockwerk ankamen, entdeckten sie im Treppenhaus die 86 Jahre alte Bewohnerin der brennenden Wohnung.

Die Feuerwehr löschte die Flammen über den Flur. Von einer Drehleiter aus bekämpfte ein weiterer Trupp die Flammen von außen. Auf der Suche nach weiteren Glutnestern mussten die Männer eine Fehlbodendecke öffnen.

Außer der Seniorin befand sich zum Zeitpunkt des Brandes nur noch das Hausmeisterehepaar im Wohnhaus. Das Paar wurde nicht verletzt.

Die Brandursache und auch die Schadenshöhe standen gestern noch nicht fest.

 

1 Kommentar