70 Feuerwehrler im Einsatz Feuer in Scheidegg: Sieben Verletzte - 300.000 Euro Schaden

Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild) Foto: dpa

Unter den Verletzten waren auch drei Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren: Bei einem Feuer in Scheidegg iwurden sieben Menschen verletzt. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

 

Scheidegg - Bei einem Brand in Scheidegg (Landkreis Lindau) ist am Montagmorgen ein Schaden von 300.000 Euro entstanden. Sieben Menschen erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung, konnten sich jedoch in Sicherheit bringen, wie die Polizei mitteilte. Unter den Verletzten waren auch drei Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren.

Den Angaben zufolge griffen die Flammen nach und nach auf das gesamte Haus über. 70 Feuerwehrleute waren zum Löschen im Einsatz. Das Mehrfamilienhaus war nach dem Brand nicht mehr bewohnbar und einsturzgefährdet. Wie es zum Ausbruch des Feuers kam, war zunächst nicht bekannt.

 

0 Kommentare