6000 Besucher Rekord-Picknick im Olympiapark

, aktualisiert am 22.06.2018 - 09:43 Uhr
Hoch die Hände: „Gong 96.3“-Moderator Mike Thiel und seine Kollegin Natalie sorgen beim größten Picknick der Stadt für Programm auf und neben der Bühne. Foto: Gong 96.3

Gong 96.3 und der Flughafen München haben die Münchner zum größten Picknick der Stadt in den Olympiapark eingeladen. Und sie kamen.

Am Sonntag vor einer Woche war internationaler Tag des Picknicks. Dieser Tag des gemeinsamen Genießens und Entspannens im Grünen wurde auch in der Landeshauptstadt groß gefeiert: Gong 96.3 und der Flughafen München hatten zum größten Picknick der Stadt eingeladen – mitten in den Olympiapark, auf die große Wiese am See. Ein kollektives Picknick-Erlebnis in solchen Dimensionen hatten die Münchnerinnen und Münchner bislang erst einmal erlebt –und auch da war es Münchens Radiosender ("Dein München, Deine Hits") Gong 96.3, der zusammen mit dem Flughafen als Sponsor den Olympiapark in eine riesige Picknick-Wiese verwandelt hatte.

Schon bei diesem ersten Anlauf waren Tausende gekommen – in diesem Jahr waren es sogar noch einige mehr, 6000 insgesamt. Auf die wartete bei optimalem Wetter ein rundum buntes Rahmenprogramm – von guter Musik bis zu Riesenseifenblasenkünstlern, etwas Zauberei und vielen Gewinnspielen. Entsprechend viel Andrang gab es nicht nur vor der Bühne – auch am Stand des Flughafens bildeten sich lange Schlangen von Besuchern, die sich hier kostenlose Picknickdecken abholen konnten. Dank einer flotten Service-Crew wurde jeder schnell bedient.

Auch die "Gong 96.3"-Moderatoren und -DJs waren mit von der Picknick-Party – allen voran der längst weit über Bayerns Grenzen hinaus bekannte und im wahrsten Sinne ausgezeichnete Morning-Man Mike Thiel. Die Kinder wie die Großen rissen sich um ein Autogramm des geerdet gebliebenen Radio-Stars, der zusammen mit Kollegin Natalie den Tag rockte – und sich via Thomas-Müller-Trikot als Fan der deutschen Nationalmannschaft outete. Das war vor dem ersten Deutschlandspiel um 17 Uhr, das bekanntlich 0:1 für Mexiko endete.

Aber wer einen ganzen Olympiapark auf das Beste unterhalten kann und anderen nur gute Laune schenkt, der wird sie auch nach dem verlorenen WM-Spiel selbst noch beibehalten haben. Und den Müller-Dress natürlich auch.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null