50 000 Euro gespart Taxifahrer vereitelt Enkeltrickbetrug

50 000 Euro verlangt die angebliche Verwandte von einer 82-Jährigen am Telefon. Auf dem Weg zur Bank stoppt ein Taxler die Rentnerin in letzter Minute.

 

Neuhausen - Am Dienstag, 20. Januar, gegen 14 Uhr, wurde eine 82-jährige Rentnerin von einer unbekannten Frau zu Hause angerufen. Durch geschickte Gesprächsführung brachte die Anruferin den Vornamen der Nichte „Franziska“ der Rentnerin in Erfahrung und gab sich so als diese Person aus. Die angebliche Enkelin gab in dem Gespräch vor, für den Kauf einer Eigentumswohnung 50 000 Euro zu benötigen.

Die gutgläubige 82-Jährige stieg daraufhin in ein Taxi ein, um zu ihrer Hausbank zu fahren und den geforderten Betrag abzuheben. Während der Taxifahrt kam die gutmütige Frau mit dem 55- jährigen Taxifahrer ins Gespräch und sie erzählte ihm, dass sie ihre Enkelin beim Wohnungskauf unterstützen möchte.

Geistesgegenwärtig erkannte der Taxifahrer den Trick und riet der Seniorin mit der Enkelin Rücksprache zu halten. Dadurch konnte die Geldabhebung und eine spätere Übergabe des Geldes verhindert werden. Dem 55-jährigen Taxifahrer ist zu danken, dass der Schwindel aufgeflogen ist.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading