400. Todestag Griechischer Kulturverein ehrt "El Greco"

Weltweit bekannt: Die Werke des Künstlers "El Greco", hier bei einer Ausstellung in Toledo. Foto: dpa

Zum 400. Todestag wird der Maler, Bildhauer und Architekt "El Greco" in München mit einer Ausstellung und Vorträgen geehrt.

 

Schwabing - Vor 400 Jahren starb der griechische Künstler Dominikos Theotokópoulos. Aus diesem Grund veranstalten der Kretische Verein und der Club Griechischer Akademiker in Zusammenarbeit mit der Heimatstadt des Künstlers Heraklion eine einwöchige Ausstellung mit 36 fotografischen Replikaten seiner Werke.

Die Ausstellung findet in den Räumen des "Kulturzentrums Ökumenischer Patriarch Bartholomäios" der Griechisch-Orthodoxen Metropolie in München statt.

Die Eröffnungsfeier findet am Samstag, den 01.11. um 16 Uhr statt.

Um 16.30 Uhr folgt der Vortrag von Dr. Veronika Schroeder, Kunsthistorikerin und Autorin, in deutscher Sprache, zum Thema „Die Wiederentdeckung El Grecos in der spätmodernen Zeit“ und um 18.15 Uhr der Vortrag von Prof. Chrysa Damianaki, Kunsthistorikerin aus Heraklion, in griechischer Sprache, zum Thema „Ο Δομήνικος Θεοτοκόπουλος στο μεταίχμιο της Κρητικής Σχολής, Βυζαντίου και Αναγέννησης“.

Dazu gibt es Begleitausstellungen mit Werken der Künstlerin Chrysa Vathianaki aus Heraklion sowie eine Ausstellung mit Werken griechischer Schüler aus Heraklion und München. Anschließend folgt ein Stehempfang.

___________________________________________________

Öffnungszeiten: Samstag, 01.11. von 16 bis 20 Uhr Sonntag, 02.11.

Von 9 bis 14 Uhr Montag, 03.11. bis Freitag, 07.11. von 9 bis 12 und von 17 bis 19 Uhr Samstag, 08.11. von 14 bis 18 Uhr

Der Eintritt ist frei!

Wo: Kulturzentrum Ökumenischer Patriarch Bartholomäios in der Ungererstr. 131 in München.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading