36-Jährigen bedroht Mathildenstraße: Anwohner kippen Wasser über Räubern aus

Die Polizei konnte die beiden Verdächtigen festnehmen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Zwei mutmaßliche Räuber sind in der Mathildenstraße vertrieben worden, weil Anwohner Wasser auf die Männer schütteten.

 

Ludwigsvorstadt - Anwohner haben in der Mathildenstraße zwei mutmaßliche Räuber vertrieben – mit Wasser.

Wie die Polizei berichtet, wurde am Samstag ein 36-Jähriger an der Landwehrstraße von zwei Männer angesprochen, die ihm um Bargeld anbettelten. Als er ihnen einen kleinen Barbetrag gab, entfernten sich die Männer zunächst wieder.

Mit abgebrochenen Flaschen bedroht

Gegen 3 Uhr trafen sie aber erneut auf den 36-Jährigen. Offenbar waren diese bei der vorherigen Geldübergabe auf den mitgeführten größeren Bargeldbetrag des 36-Jährigen aufmerksam geworden und forderten mit abgebrochenen Flaschen und ähnlichen Gegenständen die Herausgabe seines Geldbeutels.

Nachdem der 36-Jährige lautstark auf sich und die Situation aufmerksam machte, bemerkten Anwohner dies und schütteten Wasser auf die beiden Angreifer, die daraufhin flüchteten. Der 36-Jährige verständigte die Polizei. Die beiden Tatverdächtigen, ein 24- und 26-Jähriger, wurden daraufhin vorläufig festgenommen.

Sie werden am Dienstag dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading