30.000 Euro Schaden Isarvorstadt: Fettige Küchentücher entzünden sich selbst

Am Dienstagabend kam es zu einem Brand in einer Wäscherei in der Isarvorstadt. Foto: Feuerwehr München

Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr zu einer Wäscherei in der Corneliusstraße gerufen. Dort waren fettige Küchentücher in einer Waschmaschine in Brand geraten, verletzt wurde niemand.

Isarvorstadt - Die Feuerwehr wurde am Dienstagabend zu einem Einsatz in der Isarvorstadt gerufen. Anwohner eines sechsstöckigen Wohn- und Geschäftshauses hatten bemerkt, dass aus der Lüftungsanlage Rauch herauskam.

Wie sich herausstellte, stammte dieser aus der Wäscherei im Erdgeschoss. Dort waren fettige Küchentücher in einer Industriewaschmaschine in Brand geraten. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Ladenraum bereits komplett verraucht. Um hineinzukommen, mussten die Feuerwehrler die Glasscheibe der Eingangstüre einschlagen. Der Brand war schnell gelöscht, mit einem Hochleistungslüfter wurde die Wäscherei anschließend entraucht.

Am Dienstagabend kam es zu einem Brand in einer Wäscherei in der Isarvorstadt.
Die Einsatzkräfte konnten die Wäscherei nur mit Atemschutzmasken betreten. (Foto: Feuerwehr München)

Verletzte gab es bei dem Einsatz nicht. Die Schadenssumme wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null