30 Jahre lang in Zeitkapsel vergraben Sensationsfund: Erste Computermaus von Steve Jobs entdeckt

In Aspen hat ein TV-Team des National Geographic Channels eine ganz besondere Entdeckung gemacht: Sie fanden vor laufenden Kameras die erste Computermaus von Apple-Gründer Steve Jobs. Eingeschlossen war diese in eine Zeitkapsel.

 

Bei den Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Dokureihe "Diggers - die Schatzsucher" ist dem TV-Team des National Geographic Channels ein echter Sensationsfund gelungen. In Aspen stießen die TV-Leute vor laufenden Kameras auf eine längst verschollen geglaubte Zeitkapsel. Diese wurde vor 30 Jahren im Rahmen der International Design Conference (IDCA) dort vergraben. Beim Öffnen der Kapsel staunte das Film-Team nicht schlecht, als sie darin unter anderem Steve Jobs (1955-2011) erste Computermaus entdeckten.

Im Rahmen der Konferenz im Jahre 1983 wurden die Teilnehmer gebeten einen persönlichen Gegenstand in die Zeitkapsel zu legen. Der legendäre Apple-Gründer ließ es sich nicht nehmen, seine erste Maus für diesen Zweck zu opfern. Ursprünglich sollte das Behältnis bereits nach 20 Jahren wieder ausgegraben werden. Arbeiten auf dem Gelände ließen eine genaue Lokalisierung der Kapsel jedoch später nicht mehr zu. Fortan galt sie deshalb als verschollen. Nun wird der Inhalt der Zeitkapsel katalogisiert und im Wert geschätzt. Anschließend werden die Fundstücke an die Aspen Historical Society übergeben.

Auf der IDCA hielt Jobs damals einen Vortrag über das Thema "The Future is not what it used to be", der heute als legendär angesehen wird. Jobs kündigte damals Innovationen wie den App Store oder das iPad an, die mittlerweile für viele User nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken sind.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading