3-Tonnen-Mast drohte umzukippen Sturmböen: Feuerwehr muss Werbetafel sichern

Feuerwehreinsatz am Donnerstagnachmittag: Eine Werbetafel eines Discounters drohte durch starke Windböen umzuknicken. Foto: Feuerwehr/Gaulke

Starker Wind hat in Perlach am Donnerstagnachmittag beinahe eine tonnenschwere Werbetafel umgeweht. Die Feuerwehr musste einschreiten.

 

Perlach – Feuerwehreinsatz in luftiger Höhe - und das bei starken Sturmböen. In der Nawiaskystraße drohte am Donnerstagnachmittag eine drei Tonnen schwere und 20 Meter hohe Werbetafel eines Discounter aus der verankerung zu reißen und umzukippen. Als der Mast immer bedrohlicher zu schwanken begann, musste die Feuerwehr einschreiten.

Die Einsatzkräfte sperrten den Markt und die umliegenden Straßen ab und befestigten mit einer Hubrettungsbühne mehrere Bandschlingen an der Konstruktion. Mit dem Feuerwehrkran wurde dann das 20-Meter-Ungetüm dann langsam zu Boden gelassen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading