Der Ticker zum Nachlesen 1:0 in Chemnitz! Die Löwen zittern sich zum Sieg

, aktualisiert am 30.08.2019 - 09:33 Uhr
Sascha Mölders (re.) im Zweikampf mit Daniel Bohl (li.). Foto: imago/MIS

Der Auswärtsfluch ist beendet. Der TSV 1860 gewinnt das Kellerduell beim Chemnitzer FC mit 1:0. Leon Klassen erzielt das Tor des Tages. Der Ticker zum Nachlesen.

 

Chemnitzer FC - TSV 1860 0:1

Tor: 0:1 Klassen (77.)

Gelbe Karten: Bohl / Berzel, Steinhart, Willsch, Klassen

Die Aufstellungen:
Chemnitzer FC:
 Jakubov - Itter, Hoheneder, Sarmov, Reddemann, Milde - Bonga (87. Blumberg), Langer, Bohl (80. Tallig), Garcia - Bozic (66.Tuma)
TSV 1860: Bonmann - Klassen, Berzel, Weber, Klassen - Wein, Dressel - Willsch, Bekiroglu (70. Gebhart), Greilinger (70. Lex) - Mölders (80. Ziereis)

93. Minute: AUUUUUS! Das Spiel ist aus! Die Löwen gewinnen in Chemnitz mit 1:0.

91. Minute: Sechzig spielt mit dem Feuer! Die Gastgeber werfen nochmal alles nach vorne.

90. Minute: Harte Entscheidung! Torschütze Klassen sieht nach einem angeblichen Foul die Gelbe Karte! Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute: Und die nächste dicke Chance für die Hausherren! Tallig wird geschickt und kommt im Strafraum frei zum Abschluss, erneut heißt die Endstation: Bonmann.

87. Minute: Letzter Wechsel der Chemnitzer! Blumberg nun für Bonga in der Partie!

84. Minute: Fast der Ausgleich! Das war knapp! Tuma flankt auf Garcia, der volley abzieht...doch Bonmann klärt mit einem super Reflex.

80. Minute: Auch Chemnitz wechselt nochmal. Tallig kommt für Bohl.

80. Minute: Wechsel bei Sechzig! Bei Mölders geht es nicht mehr weiter, Ziereis ersetzt ihn.

78. Minute: Schaffen die Sechzger den wichtigen Dreier über die Zeit zu retten? Mit der ersten guten Gelegenheit gehen die Löwen in Führung.

77. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Sechzig! Chemnitzer FC - TSV 1860 0:1, Torschütze: Klassen.

Und dann machen die Löwen doch noch das Tor!!! Willsch setzt sich über rechts durch und marschiert zur Grundlinie. Seine Hereingabe in die Mitte drückt Klassen über die Linie.

74. Minute: Gebhart holt im Zusammenspiel mit Lex einen Freistoß raus. Und die Löwen überraschen mit einer kurz ausgeführten Variante. Gebharts Schuss bleibt aber an einem Chemnitzer hängen.

72. Minute: Das aktivere Team bleibt weiter Chemnitz! Tuma mit einem satten Abschluss aus der zweiten Reihe, Bonmann taucht ab und hat die Kugel sicher.

70. Minute: Doppelwechsel bei Sechzig! Gebhart und Lex nun auf dem Feld, Bekiroglu und Greilinger müssen runter.

67. Minute: Gelbe Karte für Willsch! Der Löwe stoppt Garcia mit einem Foul.

66. Minute: Wechsel bei Chemnitz! Tuma ersetzt Bozic.

62. Minute: Die Gastgeber sind näher an der Führung dran! Garcia, der für ordentlich Betrieb sorgt, versucht von links einen Schlenzer aufs lange Eck, das Leder geht nur knapp vorbei.

61. Minute: Aufschrei in Chemnitz! Weber springt der Ball an die Hand, die Sachsen fordern einen Handelfmeter! Schiedsrichter Bokop entscheidet aber auf weiterspielen, wäre ohnehin nur Freistoß gewesen!

58. Minute: Sinnbildlich für diese Partie! Steinhart hämmert einen Freistoß aus guter Position in die Mauer.

56. Minute: Starkes Tackling von Weber! Bozic ist auf dem Weg in den Strafraum, doch der Löwen-Kapitän grätscht dem Stümer den Ball von den Füßen.

51. Minute: Es ist ein großer Kampf im Mittelfeld, zum Leidwesen der Torchancen! 

47. Minute: Gute Chance für Chemnitz! Garcia mit einer scharfen Hereingabe von der Grundlinie. Bonmann bekommt die Kugel erst im Nachfassen.

46. Minute: Es geht weiter! Beide Trainer verzichten zunächst auf personelle Veränderungen!

Halbzeitfazit: Eine sehr müde und chancenarme erste Hälfte in Chemnitz! Die Löwen haben zwar etwas mehr von der Partie, ihnen fehlt allerdings die zwingende Idee.

45. Minute + 1: Halbzeit in Chemnitz! Torlos geht es in die Pause. 

43. Minute: Herausgespielte Chancen sind eher Mangelware! Einzelaktionen sorgen bisher für die größte Gefahr.

41. Minute: Bekiroglu mit dem Abschluss! Zentral kommt der Offensiv-Spieler an den Ball, sein Abschluss geht zwei Meter vorbei.

36. Minute: Ein Punkt geht schon mal an Sechzig! Die Löwen-Fans machen ordentlich Betrieb auf den Rängen!

33. Minute: Gute Freistoßmöglichkeit für die Löwen! Bekiroglu wird zentral vor dem Tor gefoult! Er schnappt sich den Ball selbst und zirkelt ihn über die Mauer, Jakubov klärt zur Ecke!!

28. Minute: Man merkt dem Spiel an, dass der 18. gegen den 19. spielt! Die Partie hat auf jeden Fall Steigerungspotential!

26. Minute: Schlecht ausgespielter Angriff der Chemnitzer. Bozic hat auf links ganz viel Platz und verpasst das Anspiel auf den mitlaufenden Stürmer. Sein Pass in den Rückraum ist viel zu ungenau. Da war deutlich mehr drin.

24. Minute: Greilinger versucht es aus der Distanz, allerdings ohne den richtigen Wums...Jakubov taucht ab und hat die Kugel sicher. Der Youngster gehört ohnehin zu den aktivsten auf dem Platz.

22. Minute: Jetzt auch Chemnitz mit der ersten Verwarnung. Bohl sieht Gelb!

18. Minute: Der Freistoß aus vielversprechender Situation geht nur knapp über den Kasten von Bonmann.

17. Minute: Knifflige Situation! Die Hausherren starten den Angriff, nach einem Pass in die Mitte bringt Steinhart einen Chemnitzer als letzter Mann zu Fall! Er sieht nur Gelb! Die CFC-Fans fordern vehement den Platzverweis! 

14. Minute: Die letzten Minuten gehören den Sachsen, die Sechzger können sich kaum befreien. 

12. Minute: Durchatmen bei den Löwen! Berzel kann scheinbar weiterspielen und ist wieder auf dem Feld!! Berzel erhielt übrigens die Gelbe Karte bei der Aktion.

10. Minute: Erdmann wärmt sich derweil schon mal auf ...

9. Minute: Schock bei den Löwen! Berzel foult und bleibt selbst am Boden liegen! Er hält sich das Knie und winkt sofort die Physios herbei. Das sieht nicht gut aus!

6. Minute: Auch die Gastgeber mit der ersten Torannäherung! Bonmann pflügt eine Flanke von Itter sicher runter.

4. Minute: Die erste Chance gehört den Löwen! Und zwar Mölders!  Er fasst sich aus 20 Metern ein Herz und schließt einfach mal ab. Sein Schuss ist allerdings zu zentral und stellt Jakubov vor keinerlei Probleme.

3. Minute: Ruhiger Beginn! Beide Mannschaften tasten sich noch ab! Sechzig mit mehr Ballbesitz in der Anfangsphase.

1. Minute: Das Spiel läuft in Chemnitz! Sechzig mit dem Anstoß.

17.57 Uhr: Beide Mannschaften betreten den Rasen, gleich geht's los!

17.52 Uhr: Das ist doch mal ein Kracher! Und ja einen Stürmer können die Sechzger sehr gut gebrauchen. Lediglich sechs Treffer erzielte der TSV 1860 in den ersten sechs Spielen - drei davon beim 3:0-Heimerfolg gegen Zwickau.

17.48 Uhr: Einen Namen wollte Gorenzel nicht nennen, die Unterschrift soll morgen im Laufe des Tages erfolgen. Es handelt sich hierbei um einen Stürmer.

17.45 Uhr: Und kurz vor der Partie die Breaking-News!!! Die Giesinger holen kurz vor dem Deadline-Day noch einen Spieler. Dies bestätigte Sportchef Gorenzel vor der Partie bei "Magenta Sport".

17.40 Uhr: Wenigstens ein gutes Omen: Die Löwen spielen heute in Chemnitz in den dunkelblauen Auswärts-Trikots und nicht in den eher ungeliebten grünen Jerseys.

17.36 Uhr: Vor allem auswärts legten die Sechzger zuletzt desaströsen Partien hin. Drei Niederlagen in den letzten drei Partien und eine Tordifferenz von 2:11 stehen zu Buche.

17.32 Uhr: Beim Team von Daniel Bierofka ist Wiedergutmachung angesagt. In Magdeburg gingen die Löwen vergangene Woche sang und klanglos mit 1:5 unter.

17.27 Uhr: Es ist das Kellerduell der dritten Liga! Der TSV 1860 als Tabellenachtzehnter gastiert beim vorletzten Chemnitz.

17.19 Uhr: Die Aufstellung der Löwen ist da! Und Bierofka rotiert nach dem schwachen Auftritt in Magdeburg kräftig durch. Erdmann, Gebhart und Lex bekommen eine Denkpause und sitzen nur auf der Bank. Paul steht gar nicht im Kader. Dafür rutschen Kapitän Weber, Willsch, Klassen und Greilinger in die erste Elf. 

17.12 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum AZ-Liveticker! Die Löwen sind heute zu Gast bei Tabellennachbar Chemnitz!


TSV 1860 in Chemnitz gefordert

Drei Spiele, drei Pleiten und eine Tordifferenz von 2:11 – die Löwen tun sich auch in dieser Saison äußerst schwer auf fremdem Terrain. Saisonübergreifend hat die Mannschaft von Daniel Bierofka die vergangenen sieben Partien verloren, der letzte Sieg ist bereits fast ein halbes Jahr her (1:0 bei Wehen Wiesbaden am 9. März, d. Red.). Bei der indiskutablen 1:5-Klatsche in Magdeburg am vergangenen Wochenende erreichten die auswärts gezeigten Leistungen ihren bisherigen Tiefpunkt.

Mit fünf Zählern aus den ersten sechs Saisonspielen finden sich die Löwen aktuell auf Platz 18 der Tabelle wieder, am Freitag reist Sechzig erneut in die Fremde. Gegen Tabellennachbar Chemnitzer FC (drei Zähler, Platz 19) sollen nun unbedingt wieder Punkte her. Die Chancen scheinen dabei nicht schlecht zu stehen.

Der Chemnitzer FC versinkt im Chaos

Die Himmelblauen versinken derzeit selbst im Chaos, auch der jüngste Rassismus-Skandal zieht immer weitere Kreise. Für die Partie gegen die Löwen haben mehrere Fanklubs einen Stadion-Boykott angekündigt – aber nicht aus Protest gegen die rechtsradikalen Auswüchse, sondern als Reaktion auf den Streit mit der sportlichen Leitung des Klubs. Der CFC rechnen damit, dass rund 500 Fans weniger ins Stadion kommen.

"Einige Plätze in der Südkurve werden frei bleiben, auch die Stimmung wird sicher darunter leiden. Das akzeptieren wir", sagte Klub-Sprecher Steffen Wunderlich und fügte an: "Wir hätten gerne mit allen Fans unseren ersten Heimsieg in der neuen Saison gefeiert."

Ob die Löwen daraus Kapital schlagen und selbst ihren ersten Auswärtssieg feiern können? Die Partie am Freitagabend ab 18 Uhr im Liveticker.

Lesen Sie auch: TSV 1860 gastiert beim Chemnitzer FC: Fanszene ruft zum Boykott auf

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading