26 bis 28 Profis Löw gibt vorläufigen EM-Kader am 17. Mai bekannt

Welche Spieler nimmt Bundestrainer Joachim Löw mit zur EM nach Frankreich? Foto: dpa

Der Termin steht: Bundestrainer Joachim Löw lüftet am 17. Mai die Namen der Spieler in seinem vorläufigen EM-Kader. Ein Gladbach-Profi hofft auf ein Last-Minute-Ticket nach Frankreich.

 

Berlin - Bundestrainer Joachim Löw wird am 17. Mai seinen vorläufigen Kader für die Endrunde der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) in Berlin bekannt geben.

Die Präsentation findet um die Mittagszeit in der französischen Botschaft statt. Aller Voraussicht nach wird Löw 26 bis 28 Profis nominieren, die dann am 23. Mai mit ins Trainingslager nach Ascona (bis 3. Juni) reisen.

Am 30. Mai (bis 23.59 Uhr) muss der Bundestrainer dann bei der UEFA seinen endgültigen 23-köpfigen Kader für das Turnier benennen.

Seine EM-Generalprobe bestreitet der Weltmeister am 4. Juni in Gelsenkirchen gegen Ungarn. Nach zwei freien Tagen im Anschluss an dieses Duell bezieht die Auswahl am 7. Juni ihr EM-Quartier in Evian-les-Bains am Genfer See. Der Weltmeister spielt bei der Endrunde in Frankreich in der Gruppenphase gegen die Ukraine (12. Juni in Lille), Polen (16. Juni in St. Denis) und Nordirland (21. Juni in Paris).

"Bild" bringt André Hahn ins Spiel

Darf André Hahn noch auf seine EM-Teilnahme hoffen? Diese Frage stellt sich auch die "Bild"-Zeitung und bringt den Gladbach-Profi verstärkt ins Gespräch.

Seit seinem Comeback vor vier Wochen ist der Angreifer in Top-Verfassung, war gegen Hoffenheim (3:1) der überragende Mann auf dem Platz.

Und da Joachim Löw für seine überraschenden Nominierungen bekannt ist, scheint auch für den Ex-Augsburger nichts ausgeschlossen.

"Für jeden Profi ist es das Größte, fürs Nationalteam zu spielen. Das ist eine absolute Ehre", sagt der 25-Jährige. Und fügt hinzu: "Ich war sehr lange verletzt. Mein Ziel ist es jetzt erst einmal, für Borussia Vollgas zu geben. Wenn dann am Ende doch noch was kommt, bin ich froh. Wenn nicht, ist das aber auch okay."

 

0 Kommentare