25 000 Euro Schaden Küche in Seniorenheim brennt ab

Im Seniorenheim gerät die Küche eines 86-Jährigen in Brand: Der Bewohner und ein Pfleger kommen mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

 

Moosach - Am Dienstag, 27. Januar gegen 12.30 Uhr, kam es in einem Ein-Zimmer-Appartement in einem Seniorenwohnheim in der Menzinger Straße im Bereich eines eingebauten Zwei-Platten-Herdes zu einem Brand mit einer starken Rauchentwicklung. Die Flammen erfassten mitunter eine Kaffeemaschine und die Oberschränke.

Das Appartement wird von einem 86-jährigen Rentner bewohnt. Er sitzt tagsüber im Rollstuhl und kann sich nur mit diesem fortbewegen. Ein 41-jähriger Pfleger aus München wurde auf das Feuer aufmerksam und wollte den Zimmerbewohner aus dessen Wohnung holen. Dies gelang ihm jedoch nicht.

Beide mussten dann von der verständigten Feuerwehr aus der Wohnung gerettet werden. Sie erlitten Rauchgasvergiftungen und kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht.

Die Feuerwehr konnte den Brand im Bereich der Küchenzeile löschen. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 25 000 Euro. Das Fachkommissariat übernahm vor Ort die Ermittlungen. Zur Brandursache kann derzeit noch nichts gesagt werden. Dazu sind weitere Ermittlungen, insbesondere eine Befragung der verletzten Personen, notwendig.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading