2:1-Sieg gegen Mainz Die Stimmen: "So ein Spiel verlierst du nur im Fußball"

35.082 Besucher sehen ein zähes Bundesligaspiel zwischen dem FCN und dem FSV. Dank Per Nilsson siegt der Club. Glücklich, wie auch die Nürnberger anerkennen.

 

Nürnberg - Mit 2:1 gewinnt der 1. FC Nürnberg gegen Mainz. Die 05er waren über lange Strecken der Partie spielbestimmend, verlieren am Ende aber doch. Glücklich für den Club, was auch FCN-Trainer Michael Wiesinger zugibt.

Markus Feulner: "Tja, was soll man sagen. Mainz war besser, der Sieg glücklich. Wir sollten zu Hause eigentlich aggressiver sein, haben heute in den entscheidenden Phasen nicht ins Spiel gefunden."

Per Nilsson: "In dieser Saison haben wir zu Hause schönen Fußball gezeigt. Heute aber haben die Mainzer besser gespielt, aber ihre Chancen vergeben. Dass Standards bei uns eine Waffe sind, wissen wir ja. Aber dass es heute so gut für mich geklappt hat, darüber bin ich schon sehr glücklich. Über zwei Tore in der Bundesliga freue ich mich sehr."

Thomas Tuchel (Trainer FSV Mainz 05): "Glückwunsch an Nürnberg für den Sieg. Wenn ich mir hier so den Statistikzettel ansehe, sehe ich keine Kategorie, in der wir verloren haben. Außer im Endergebnis. So ein Spiel verlierst du wahrscheinlich nur im Fußball. Meine Mannschaft hat gut gespielt, weshalb ich eigentlich gar nicht richtig wütend sein kann. Aber wir haben uns heute leider nicht belohnt. Das Glück scheint uns gerade nicht wirklich ins Gesicht."

Michael Wiesinger: "Thomas hat es ja schon gesagt. Der Sieg für uns ist ein Arbeitssieg, der eher glücklich ist. Es war von uns kein gutes Spiel. Die Mainzer haben uns laufen lassen, da steckt spieltechnisch und taktisch schon was dahinter. Durch zwei Standards sind wir in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit war es eine Menge Leidenschaft von der Mannschaft. Sie hat eine tolle Moral gezeigt."

 

2 Kommentare