2019 im Wettbewerb Euroleague-Wildcard für Bayern-Basketballer

Ausflug in die Allianz-Arena. Foto: twitter@FCBB

Der FCBB darf ab 2019 in der europäischen Königsklasse starten – ohne Meistertitel.

 

München - Im internationalen Wettbewerb sind die Basketballer des FC Bayern nach dem Halbfinal- Aus im Eurocup gegen Darussafaka Istanbul nur noch Zuschauer. Anstatt bei Krasnodar, wo der Bayern-Bezwinger am Dienstag Spiel eins der Finalserie mit 81:78 n.V. gewann, anzutreten, hatten die Münchner unter der Woche also spielfrei.

Die Bayern nutzten die Gelegenheit, um mal in der Allianz-Arena vorbeizuschauen und sahen, wie die Fußballkollegen mit dem 0:0 gegen den FC Sevilla das Halbfinale in der Champions League klarmachten. Spätestens im kommenden Jahr wird der FCBB nun selber in der Königsklasse, im Basketball ist das die Euroleague, spielen. Der Pokalsieger erhält nämlich für die Saisons 2019/20 und 2020/21 eine Wildcard für die Euroleague. Dies gab die Veranstalter-Organisation ECA gestern nach einer Sitzung ihrer Exekutive in Madrid bekannt.

Außerdem wird die Teilnehmerzahl für die Euroleague von 16 auf 18 Mannschaften erhöht. Wollen die Bayern schon in der kommenden Saison dabei sein, müssen sie sich dafür qualifizieren, als deutscher Meister.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading