2. Bundesliga Liveticker: Löwen zittern sich zum Punkt!

Der TSV 1860 München ist zu Gast beim SV Sandhausen. Foto: blogsport/az

Viel Glück für den TSV 1860 München! Am Ende steht es 0:0. Bedanken dürfen sich die Löwen bei ihrem überragenden Torhüter Gabor Kiraly. Insgesamt wieder einmal eine enttäuschende Leistung der Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel.  

 

München - Sandhausen kassierte zuletzt zwei Niederlagen gegen Köln und Karlsruhe, trotzdem können die Sandhäuser relativ beruhigt in diese Partie gehen. Mit 30 Punkten stehen sie derzeit auf Rang zehn der Tabelle und haben satte acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Die Löwen haben nach der Winterpause aus drei Spielen erst zwei Punkte geholt, zu wenig für die Ansprüche des Vereins.

Die Aufstellung der Löwen:

Kiraly - Schindler, Vallori, Bülow, Hertner - Stark - Steinhöfer, Adlung, Weigl, Stoppelkamp - Osako

90. Minute: Symptomatisch für das torlose Remis: Linsmayer flankt von außen und Pointwinner Gabor Kiraly kommt aus seinem Kasten und greift den Ball sicher runter.

86. Minute: Die Sechziger stehen wieder etwas besser, Sandhausen kann sich kaum noch in der gegnerischen Hälfte in Szene setzen.

75. Minute: Eine Viertelstunde vor Schluss kann man im Moment eines feststellen: Wenn die Löwen hier einen Punkt mitnehmen kann, können sie zufrieden sein.

66. Minute: Die Löwen spielen nun zu zehnt, das wird schwer. Tüting hat die erste Chance in Überzahl, sein Schuss geht mal wieder über das Tor.

52. Minute: Die Löwen gehen hier in der Anfangsphase früher drauf und stören so erfolgreich den Spielaufbau der Gastgeber.

46. Minute: Beide Teams gehen unverändert in die zweite Halbzeit.

45. Minute: Das Spiel geht mit einem torlosen Remis in die Pause.

31. Minute: Das Viertelstundenfazit müssen wir revidieren, im Moment spielt mit Sandhausen nur eine Mannschaft. Allerdings lässt die Chancenverwertung zu wünschen übrig, der SVS muss hier mittlerweile führen.

20. Minute: Nächste Großchance der Sandhäuser, diesmal aus dem Spiel heraus: Stiefler und Schauerte kombinieren sich auf der rechten Seite gut in den Strafraum, der Außenverteidiger kann unbedrängt köpfen und in der Mitte darf Jovanovic ähnlich unbehelligt köpfen. Aber der Stürmer trifft den Ball mit dem Kopf nicht richtig.

11. Minute: Adlung schickt Osako in die Gasse, der Japaner läuft Olajengbesi weg und steht frei vor Riemann. Der Stürmer schließt etwas zu überhastet ab, der Schuss geht einen Meter am langen Pfosten vorbei.

4. Minute: Riesenchance für Sandhausen: Tüting köpft einen Freistoß von außen freistehend unter die Latte, aber Kiraly ist zur Stelle und rettet seinem Team das torlose Remis mit einer tollen Parade.

1. Minute: Die Partie läuft

Hier geht`s zum SZ-Liveticker

 

0 Kommentare