1860-Torwart Gabor Kiraly: "Eine ganz komische Situation"

Löwen-Torhüter Gabor Kiraly wird den Löwen eventuell am Samstag in Karlsruhe fehlen. Foto: dpa

Gabor Kiraly erlebte einen „komischen“ Freitagabend. Sein 20. Pflichtspieleinsatz in dieser Saison brachte dem Ungarn die Vertragsverlängerung ein.

 

München - Gabor Kiraly wird auch in der nächsten Spielzeit zwischen den Pfosten bei den Löwen stehen. Das steht seit Freitagabend, kurz nach 18 Uhr, fest. Mit seinem 20. Pflichtspieleinsatz (zwei Spiele im DFB-Pokal) verlängerte sich sein Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr. Die Freude darüber war ihm anzusehen. „Ich freue mich darüber natürlich sehr. Jetzt habe ich hier noch einige Spiele bei den Löwen. Ich werde mein Bestes geben“, sagte der Ungar.

„Wie ich den Freitagabend erlebt habe? Es war eine ganz komische Situation“, so der Ungar. „Als wir vor dem Spiel auf das Feld gegangen sind, habe ich nur an den Vertrag gedacht. Aber kurz vor Anpfiff habe ich all das vergessen. Erst nach dem Spiel, als mir die Mitspieler gratulierten, habe ich gemerkt, dass es soweit ist.“
Löwen-Coach Reiner Maurer freute sich ebenfalls über die Vertragsverlängerung. Er habe es sich die Vertragsverlängerung verdient. „Gabor hat die letzten Spiele hervorragend gehalten“, so der Allgäuer.

 

1 Kommentar