1860-Rekordtorschütze in Heidenheim Lauth-Rückkehr? Das sagt Löwen-Trainer Fröhling

Benny Lauth im Löwen-Trikot? Trainer Torsten Fröhling nahm Stellung zu einer möglichen Rückkehr des Knipsers. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Benny Lauth, Rekordtorschütze des TSV 1860, saß bei der 0:1-Auftaktpleite des TSV 1860 in Heidenheim auf der Tribüne. Planen die Löwen eine Rückholaktion? Sehen Sie hier, was Trainer Torsten Fröhling davon hält.

 

München - Er war einer der absoluten Publikumslieblinge, dann wurde er vor der vergangenen Saison vom Hof gejagt: Ex-Löwe Benny Lauth zählt schon jetzt zu den Kult-Löwen. Zuletzt kickte er bei Ferencvaros Budapest, dort wurde sein Vertrag aber aufgelöst. Prompt saß er beim Saisonauftakt der Löwen in der Heidenheimer Voith-Arena auf der Tribüne und sah von dort die 0:1-Pleite der Sechziger. Die Chance für eine Rückkehr von Lauth zu den Löwen an die Grünwalder Straße, wo die Neuzugänge ausbleiben?

"Nein", sagt Fröhling und beendet die Lauth-Spekulationen, "ich respektiere Benny, aber er würde uns jetzt auch nicht sofort weiterhelfen." Der Stürmer, der im 1860-Trikot in 271 Pflichtspielen 93 Treffer erzielt hatte, ist mittlerweile 33 Jahre alt und auf der Suche nach einem neuen Verein. Die Löwen werden es auch deshalb nicht werden, weil Sportchef Gerhard Poschner kaum einen Spieler zurückholen kann, den er vor Jahresfrist nicht mehr im Kader der Löwen haben wollte. Lauth und die Löwen - eine Rückkehr von "Benny Bomber" wird's also nicht geben.

 

51 Kommentare