1860-Profi trainiert mit Ball Vize-Kapitän Adlung kämpft sich zurück

Trainiert wieder mit Ball: Löwen-Profi Daniel Adlung. Foto: ME

Daniel Adlung steht wieder auf dem Rasen: Der Vize-Kapitän des TSV 1860 steigert nach überstandener Sprunggelenks-Operation sein Trainingspensum und absolvierte am Freitag mit Rehatrainer Hans Baudisch Übungen mit Ball.

 

München - Das macht Hoffnung auf ein baldiges Comeback im Abstiegskampf: Daniel Adlung stand am Freitagvormittag wieder auf dem Trainingsplatz des TSV 1860 - und hat sein Trainingspensum sichtlich gesteigert. An der Seite von Rehatrainer Hans Baudisch absolvierte Adlung nach einigen Aufwärmübungen einen Parcours mit Dribblings und Torschuss. Am Dienstag hatte Adlung erstmals wieder mit dem Ball trainiert.

Adlung hatte sich Ende Februar einer Sprunggelenks-Operation unterziehen müssen, bei der freie Gelenkkörper entfernt wurden. Prognostizierte Ausfalldauer: vier bis sechs Wochen. Nun steht der Mittelfeldakteur wieder auf dem Platz und unmittelbar vor seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining der Löwen.

Für das anstehende Auswärtsspiel beim Karlsruher SC am Sonntag (13.30 Uhr, AZ-Liveticker) ist der 28-Jährige freilich noch keine Option, aber: Verläuft alles planmäßig, kann Adlung schon bald wieder mit anpacken im Abstiegskampf.

 

4 Kommentare