1860-Heimspiel gegen Düsseldorf Ismaik lädt 60 Kinder zu den Löwen ein

Lädt Kinder zu den beiden kommenden Heimspielen des TSV 1860 ein: Investor Hasan Ismaik (r.), hier an der Seite von Präsiden Peter Cassalette. Foto: sampics/Augenklick

Der TSV 1860 wird Kinder des Münchner Kindlheims und des Salesianum zu den beiden Heimspielen gegen Düsseldorf und Aue einladen  - mit der Unterstützung von Geldgeber Hasan Ismaik.

 

München - Hasan Ismaik lädt Kinder zu zwei Heimspielen der Löwen ein. Der TSV 1860 wollte als Münchner Verein auch gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, schreiben die Sechzger in einer Pressemitteilung. Ebenso wichtig sei dieses Thema auch Investor Ismaik, der sich ganz besonders in den Bereichen Bildung und Gesundheit engagiere. Auf Initiative und mit der Unterstützung des Aufsichtsratsvorsitzenden laden die Löwen nun benachteiligte Kinder zu den Heimspielen in die Allianz Arena ein.

Zum Auftakt der Initiative überraschten Maxi Wittek, Stefan Ortega und Marnon Busch die Kids des Münchner Kindlheims und des Salesianum. Die drei 1860-Profis schauten persönlich bei den Einrichtungen vorbei und übergaben 60 Tickets für die Partie gegen Fortuna Düsseldorf.

Dazu spendierte Hasan Ismaik Schals für den Stadionbesuch, Sechzig Total, um alles über die Löwen zu erfahren sowie unterschriebene Poster und Autogramme für die Nachwuchsfans. Die Aktion werde zum Heimspiel gegen Erzgebirge Aue fortgesetzt, so der Klub.

 

20 Kommentare