1860 gegen Duisburg Maurer: Reck-Entlassung ist nicht gut für uns

Löwen-Coach Reiner Maurer Foto: sampics/AK

Die Löwen spielen am Freitag gegen Duisburg. Der MSV hat Trainer Reck entlassen. 1860-Coach Maurer ist wenig erfreut von der Entscheidung

 

Kaiserslautern – Mit Trainerwechseln beim MSV Duisburg kennen sich die Löwen ganz gut aus. Schon im letzten Jahr, Ende Oktober, als die Sechzger in Duisburg antraten, hatte der MSV gerade seinen Trainer getauscht. Milan Sasic war entlassen worden, Oliver Reck übernahm. Und siehe da: Die Maßnahme schien gefruchtet zu haben. Abstiegskandidat Duisburg machte den Löwen das Leben enorm schwer und die Gäste brauchten viel Dusel zum Sieg beim MSV.

Nun hat der Club wieder seinen Trainer entlassen, Reck verlor alle drei Spiele zum Start der neuen Runde. Und wieder geht’s mit dem neuen Coach erst mal gegen 1860. Am Freitag ist der Tabellenletzte bei den Löwen zu Gast – betreut wird er dann von Ivica Grlic als Interimstrainer. Der Bosnier ist ja eigentlich Sportchef des Vereins.

Löwen-Trainer Reiner Maurer jedenfalls war nicht so begeistert von Recks Aus. Nach dem 0:0 der Sechzger in Kaiserslautern sagte er: „Das ist nicht gut für uns. Das macht es nicht leichter. Ein neuer Trainer bringt oft frischen Wind.“ Sportchef Florian Hinterberger ergänzte: „Das wird ein schweres Spiel für uns, weil jeder einen Heimsieg erwartet. Dem müssen wir erst mal gerecht werden.“

 

17 Kommentare