1860-Flügelspieler wieder fit Krankheit auskuriert: Amilton zurück im Training

, aktualisiert am 03.05.2017 - 13:05 Uhr
Amilton stand am Mittwoch wieder auf dem Trainingsplatz. Ein Einsatz am Freitag gegen Dynamo Dresden ist nicht in Gefahr. (Archivbild) Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der TSV 1860 muss am Freitag bei Dynamo Dresden keinen Ausfall von Flügelstürmer Amilton befürchten. Der Brasilianer kehrte am Mittwoch ins Training zurück, nachdem er tags zuvor noch passen musste.

 

München - 1860-Trainer Vitor Pereira muss im anstehenden Auswärtsspiel der Löwen bei Dynamo Dresden am Freitag (18.30 Uhr, AZ-Liveticker) im Endspurt um den Klassenerhalt nicht um den Einsatz von Flügelflitzer Amilton bangen.

Der brasilianische Offensivspieler hatte am Dienstag noch krankheitsbedingt gefehlt auf Giesings Höhen: Nach Auskunft der Sechzger litt der der 27-Jährige unter einem grippalen Infekt, der ihn am normalen Trainingsbetrieb gehindert hatte.

Am Mittwoch konnte der 27-Jährige wieder am Mannschaftstraining teilnehmen und steht somit für die Partie in Sachsen am 32. Spieltag zur Verfügung. Pereira muss somit im Endspurt um den Klassenerhalt keine weiteren Verletzungen oder Ausfälle beklagen.

Am Dienstag kehrte der Langzeitverletzte Victor Andrade ins Training zurück. Nach seinem Kreuzbandriss wird der Brasilianer in dieser Saison allerdings nicht mehr zum Einsatz kommen. Auch Innenverteidiger Felix Uduokhai stand am Dienstag wieder auf dem Trainingsplatz. Gegen Eintracht Braunschweig fehlte der 19-Jährige zuletzt noch wegen muskulärer Probleme.

4 Kommentare