1860 ehrt verstorbenen Bernd Meier "Wir gedenken heute einem echten Freund"

Foto von 2004: DFB-Pokal, Achtelfinale LR Ahlen - FC Hansa Rostock im Wersestadion in Ahlen: Meier enttäuscht Foto: dapd

Die Löwen gedenken dem verstorbenen Torwart Bernd Meier mit einer Schweigeminute vor dem Spiel gegen Jahn Regensburg. Während der Partie spielten die Sechzer mit Trauerflor.

 

München - Wenige Stunden vor dem Saisonstart des TSV 1860 ereilte den Verein eine schockierende Nachricht. Der frühere Torwart Bernd Meier verstarb nach einem plötzlichen Herzinfarkt in Burgheim. Meier stand in den Neunzigern 93 Mal für Sechzig in der Bundesliga im Tor. 

Am Samstag ehrten die Löwen den verstorbenen Torwart mit einer Gedenkminute kurz vor dem Anpfiff zur neuen Saison. 

Stadionsprecher Stefan Schneider sagte dabei: "Wir gedenken heute einem echten Freund. Sein Tod hat überall in der Löwen-Familie tiefe Bestürzung ausgelöst." Im Spiel traten die Sechzger mit einem Trauerflor am Oberarm an. Auch Regensburg-Keeper Michael Hofmann trug ein schwarzes Bändchen am rechten Oberarm.

 

3 Kommentare