1860 bleibt ungeschlagen Maurer: Das gibt uns ein gutes Gefühl

Die Löwen bleiben nach dem vierten Pflichtspiel des Jahres ungeschlagen. Bei einem weiteren Sieg wären sie laut Trainer Maurer „mehr als nur im Soll“

 

München – 23 Tage sind nun vergangen seit dem ersten Spiel der neuen Zweitligasaison. Und so richtig rund lief es bei den Löwen nur in der ersten Halbzeit in Kaiserslautern. Mit nur einer der ersten acht Halbzeiten der Saison sind die Löwen rundum zufrieden – dennoch dürfen sie sich darüber freuen, auch nach vier Spielen ungeschlagen zu sein.

„Das gibt uns ein gutes Gefühl“, sagte Trainer Reiner Maurer am Sonntagmittag in Kaiserslautern, wie die Sechzger 0:0 gespielt hatten. „Wir sind ungeschlagen, das kann für das Selbstvertrauen nur förderlich sein.“

Nach fünf Punkten aus drei Ligaspielen (mit den schwierigen Auswärtspartien in Dresden und beim FCK) sowie dem Pokalsieg in Hennef sind die Sechzger also ordentlich durch diesen August gekommen. Nun erhoffen sie sich am Freitagabend gegen Duisburg einen Heimsieg. Denn dann, sagt Maurer, „sind wir mehr als nur im Soll.“

 

1 Kommentar