170 Gramm Metamphetamin gefunden Tracht Ärger: Designer Daniel Fendler mit Drogen erwischt

, aktualisiert am 10.12.2017 - 13:19 Uhr
Fesch und fröhlich: Trachten-Designer Daniel Fendler posiert in Käfers Wiesn-Schänke. Foto: Felix Hörhager/dpa

Daniel Fendler ist der Liebling der Münchner Society, jetzt sitzt er in Untersuchungshaft. Die Kripo hat bei ihm 170 Gramm Metamphetamin und 1.300 Euro Bargeld gefunden.

 

München - Er war ein bisserl das Wunderkind der Münchner Society. Mit jungen 21 Jahren eröffnete Daniel Fendler (37) seinen ersten Laden in der Nähe der Maximilianstraße und galt fast schon beängstigend schnell als Liebling der Promis. Der smarte Wasserburger wurde Frauenversteher und Frauenfreund, seine Abendkleider hießen Gloria oder Eva, seine Kundinnen Veronica Ferres, Nazan Eckes und Karen Webb. Die eleganten Roben kosteten zum Start gern mal 4.600 Euro. Dann sattelte Daniel auf Trachtencouture um, kleidete Kati Witt ein und Helene Fischer – auch die Show-Anzüge von Florian Silbereisen waren von ihm geschneidert, dem guten Spezl.

Mit 31 Jahren hörte Daniel überraschend auf, Burn-out wurde gemunkelt, er selbst sprach von "Urlaub", um nach einer einjährigen Auszeit wieder durchzustarten. In Aschau im Chiemgau gibt’s im Trachtenhaus aktuell Gold-Dirndl für 2.390 Euro und Hirschlederne für 999 Euro von Daniel Fendler zu kaufen. Nur der Chef kann derzeit nicht vor Ort sein.

Am sehr frühen Donnerstagmorgen wurde Fendler von der Kripo München aufgesucht.

Nach AZ-Informationen ist der Designer lange observiert worden. Jetzt erfolgte die Hausdurchsuchung in seiner Münchner Wohnung. Die Kripo wurde fündig. Oberstaatsanwältin Anne Leiding sagt zur AZ: "Wir haben ein Verfahren eingeleitet wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Es geht um Drogen in nicht geringer Menge." Im Klartext: Mehrere Gramm Drogen wurden bei Fendler gefunden. Die Polizei sprach am Sonntag von 170 Gramm Metamphetamin und "über 1.300 Euro Bargeld."

Hat er womöglich damit gehandelt?

Nach AZ-Informationen handelt es sich dabei um über 150 Gramm Crystal Meth. Die vermeintliche Modedroge macht extrem schnell süchtig und ist auch in München immer verbreiteter. Crystal ist deutlich günstiger als Kokain und kostet aktuell zwischen 30 und 50 Euro pro Gramm. Angesichts der großen Drogenmenge, die bei Fendler gefunden wurde, wird nun geprüft, ob er damit vielleicht auch gehandelt haben könnte. Dann würde gegen ihn auch wegen Drogenhandels ermittelt werden.

Seit Donnerstagmorgen saß er in einer Zelle in der Haftanstalt des Polizeipräsidiums in der Ettstraße, am Freitagabend wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der erließ Haftbefehl gegen den Designer.

Nach AZ-Informationen wird Daniel Fendler danach nach Stadelheim umquartiert.

 

16 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading