16 Verletzte Transporter kracht in drei Polizeiautos

Spektakulärer Unfall bei Freising: Ein Werttransporter ramponiert drei Polizeiautos. Die Bilder von den Aufräumarbeiten. Foto: dpa

Die drei Autos der Bereitschaftspolizei waren gerade unterwegs zu einem Einsatz. Plötzlich platzte bei einem der Autos ein Reifen - mit verhängnisvollen Folgen.

 

Freising - Bei einem Unfall mit einem Werttransporter und drei Mannschaftswagen der Polizei sind am Donnerstag auf der Autobahn München-Deggendorf (A92) mehrere Personen verletzt worden. Für die Bergungsarbeiten zwischen den Anschlussstellen Freising-Mitte und Freising-Ost musste die Autobahn in Richtung Deggendorf vorübergehend komplett gesperrt werden.

Die drei Autos der Bereitschaftspolizei waren zu einem Einsatz in Niederbayern unterwegs, als in Höhe des Münchner Flughafens bei einem Mannschaftswagen ein Reifen platzte. Dessen Fahrer fuhr wegen der Panne auf den Seitenstreifen, auch die beiden anderen Polizeiautos hielten dort an und sicherten die Stoppstelle mit Blaulicht ab. Dadurch verlangsamte sich der gesamte Verkehr auf den beiden Autobahnspuren, wie das Polizeipräsidium in Ingolstadt berichtete.

Der Fahrer eines Werttransporters aus Österreich habe dies offenbar zu spät bemerkt und sei durch abruptes Abbremsen mit seinem Wagen ins Schleudern geraten. Der Transporter touchierte erst ein Polizeiauto, schob dann die beiden anderen Mannschaftswagen aufeinander und überschlug sich dann auf der Fahrbahn.

Fahrer und Beifahrer des Werttransporters seien mittelschwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. In den Mannschaftswagen seien etwa ein Dutzend Beamte leicht verletzt worden.

 

1 Kommentar