1.500 Euro ergaunert Polizei fragt: Wer kennt diese dreisten Trickdiebe?

Mit diesen Überwachungsbildern fahndet die Polizei nach den Trickdieben von Reichertshofen. Foto: Polizei

Bereits im Dezember letzten Jahres ergaunerten dreiste Trickdiebe in Reichertshofen 1.500 Euro. Jetzt fahndet die Polizei mit Bildern aus der Überwachungskamera nach den Betrügern.

 

Reichertshofen – Der Vorfall ereignete sich am Montag, 14. Dezember 2015, gegen 16.30 Uhr in einem Supermarkt in der Münchner Straße in Reichertshofen.

Ein bislang unbekanntes Pärchen bezahlte an der Kasse eine Kleinigkeit mit einem 100-Euro-Schein. Als Wechselgeld wollten sie unter anderem einen 50-Euro-Schein mit einem bestimmten Buchstaben in der Seriennummer haben.

Die Kassiererin überprüfte daraufhin mit dem Mann alle vorhandenen 50-Euro-Scheine in der Kasse nach dem Buchstaben. Schließlich wurde dann sogar ein entsprechender Geldschein gefunden und das Pärchen verließ das Geschäft.

Bei der Abrechnung bei Kassenschluss fehlten dann allerdings 1.500 Euro in der Kasse. Der Täter hatte sich offenbar während der Suche nach dem Geldschein großzügig aus der Kasse bedient.

Bei den möglichen Tätern handelt es sich um einen Mann südländischen Typs, der etwa 40 Jahre alt und rund 190 Zentimeter groß ist, sowie um eine circa 35 Jahre alte Frau südländischen Typs, die auf etwa 175 Zentimeter Körpergröße geschätzt wird. Beide Personen sprachen englisch.

Hinweise auf die abgebildeten Personen erbittet die die Polizeiinspektion Geisenfeld unter der Rufnummer 08452/7200.

 

3 Kommentare