14 Tage im Koma Wie geht es Schlagersängerin Judith Jersey nach dem Stressinfarkt?

Beim Schlagercountdown 2017 war die Welt für Schlagersängerin Judith Jersey und ihren Mann noch in Ordnung. Vergangenes Jahr erlitt sie einen Stressinfarkt und musste sogar ins künstliche Koma versetzt werden. Foto: BrauerPhotos/Dominik_Beckmann

Im Oktober 2019 erlitt Schlagersängerin Judith Jersey (vom Duo "Judith und Mel") einen Stressinfarkt und musste sogar ins Koma versetzt werden. Wie geht es ihr nach dieser schwierigen Zeit?

 

Vergangenes Jahr erlebte Judith Jersey eine schlimme Zeit. Die Schlagersängerin erlitt einen Stressinfarkt, konnte plötzlich nicht mehr sprechen und bekam kaum noch Luft. Um ihr Leben zu retten, versetzten die Ärzte sie in ein künstliches Koma versetzt.

"Ich habe noch mitbekommen, wie ich in die Notaufnahme gebracht wurde, aber ich konnte schon kaum mehr sprechen. Ich bekam keine Luft", erzählt sie dem Magazin "Bunte". Dann sei alles ganz schnell gegangen.

Schlagersängerin Judith Jersey liegt 14 Tage im Koma

Als sie wieder zu sich kam, waren 14 Tage vergangen. Für Judith Jersey fühlte es sich jedoch an, als sei sie gerade erst eingeschlafen. Ihr Koma erlebte sie als "ein tiefes, schwarzes Loch. [...] Beim Aufwachen setzte ich genau dort an, wo ich vor dem Koma aufgehört hatte."

Mittlerweile geht es der Schlagersängerin wieder etwas besser. Allerdings steht noch ein langer Reha-Prozess vor ihr, denn ihr Herz arbeitet seit dem Infarkt nicht mehr so wie vorher. "Mehr als 60 Prozent wird es wohl aber nicht mehr werden", berichtet sie "Bunte".

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading