1.200 Promifrauen kommen Sixt-Damen-Wiesn: Das Netzwerk der Macht

So schön war es bei der Sixt Damen-Wiesn im Schützenzelt. Die Bilder. Foto: BrauerPhotos/S. Brauer

Mietwagen-Königin Regine Sixt lädt wieder zu ihrer legendären Damen-Wiesn: 1.200 Promi-Frauen feiern ihre (neue) Freundschaft. Die Bilder aus dem Schützen-Festzelt.

 

München - Petrus kann nur sauer sein, dass er keine Frau ist. Anders lässt sich der fürchterliche Dauerregen nicht erklären, der ausgerechnet zum Start der legendären Damen-Wiesn von Mietwagen-Königin Regine Sixt am Montagmittag über die Theresienwiese hereinbricht.

Es ist der gesellschaftliche Höhepunkt, ein Ritterinnenschlag für alle 1.200 Frauen, die heuer in Reinbolds Schützenfestzelt eingeladen sind. Und da möchte natürlich jedes junge und mitteljunge Madl besonders großartig ausschauen – egal, wie viele Millionen sie auf dem Konto oder welchen Ministerinnen-Posten sie neu bekleidet hat.

Die Damen-Wiesn ist für viele ein Ritterschlag

Drinnen angelangt, die meisten Gäste sind wohlwissend über eine Stunde zu früh dran, um einen begehrten Platz nah am Epizentrum der Macht (der Bühne) zu ergattern. Denn hier wird Über-Netzwerkerin Regine Sixt ihre Worte an ihre "Top-Freundinnen" richten und hier wird später Bernie Paul mit seinen Hits die Bühne rocken. Er ist übrigens der einzige Mann, der dabei sein darf.

Petra Reinbold ist für ihren Mann, Wiesnwirt Edi, dabei und bringt es perfekt auf den Punkt: "Regines Damen-Wiesn ist das Beste, was dem Schützenfestzelt passieren konnte."

Denn der dreistündige Frauen-Mittag ist weit mehr als eine riesige Dirndl-Parade. Die Damen-Wiesn ist das Netzwerk der Macht.

Kontakte knüpfen in Rekordzeit

Nirgendwo kann frau so unkompliziert und schnell Kontakte und sogar Freundschaften knüpfen. Bei Regine schunkeln absolute Powerfrauen wie Evi Brandl (Vinzenzmurr, Aigner), Anita Müller (Müller-Markt), Babette Albrecht (Aldi Nord, Trader Joe’s), Marianne Wille (Dallmayr), Margit Tönnies (Immobilienhändlerin und Ehefrau des Schalke-Chefs), Ann-Katrin Bauknecht und Dagmar Wöhrl (erschlankt und mit neuer Frisur).

Kristina Frank, umtriebige OB-Kandidatin der CSU, nutzt das Frauen-Spektakel für ihren Wahlkampf und hält auf der Bühne eine Begrüßungsrede. Schlau: Wenn einen mächtige Frauen mögen, kann das ja nie schaden. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber ist zum ersten Mal dabei und kann nur staunen: "Wahnsinn, was hier los ist. So etwas habe ich wirklich noch nie erlebt. Aber so lustig und laut es hier zugeht, so sehr finde ich den Zweck dahinter unterstützenswert."

Alle Spenden gehen nämlich an die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung "Tränchen Trocknen".

Sixt: "Gemeinsam sind wir stark"

Zwischen Hendl und Gaudi en Maß dabei: Saskia Greipl-Kostantinidis, Karin Holler, Renate Thalhammer-Herrmann, Nina Ruge, Neu-Single Silvia Schneider, Karin Stoiber, Eva Jacob (Jacob Sisters), Tina Krätz und Elke Reichert. Zum Schluss das Fazit der Gastgeberin der Herzen.

Sixt zur AZ: "Ich habe mich gefreut, dass meine Freundinnen gekommen sind. Freundschaften zu pflegen, ist wichtig. Denn gemeinsam sind wir stark."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading