100 Jahre BMW 35 000 Mitarbeiter feiern in der Allianz Arena

Clemens Hagen.
35 000 Mitarbeiter feierten in der Allianz Arena. Foto: Clemens Hagen

In der Allianz Arena feiern 35 000 Mitarbeiter ihren Arbeitgeber – lautstark und optimistisch.

 

München - Unter dem optimistischen Motto „The NEXT 100 Years“ (die nächsten 100 Jahre) lud BMW gestern seine Mitarbeiter zu einem großen Fest in die Allianz Arena ein.

35 000 kamen trotz Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt – und machten eine Stimmung, die jedem Lokal-Derby Bayern gegen Löwen würdig gewesen wäre.

Nach dem musikalischen Warm-up durch DJ John Munich sowie der Begrüßung durch die Moderatoren Markus Othmer (BR) und Verena Wriedt gaben die beiden DTM-Rennfahrer Bruno Spengler und Martin Tomczyk den – logisch – meist Motorsportinteressierten einen Einblick in ihren Sport.

Erstes großes Highlight dann der Auftritt von BMW-Vorstand Oliver Zipse, der sagte: „Ich freue mich, mitteilen zu können, dass sich die Erfolgsbeteiligung für die Mitarbeiter weiterhin auf Rekordhöhe bewegt – anders als bei unserer Konkurrenz etwas weiter im Norden.“

Ein kleiner Seitenhieb auf die vom Abgasskandal geplagten VW-Kollegen. Klar, dass die BMWler da laut applaudierten. Noch lauter wurde es, als Stargast Andreas Bourani die Bühne stürmte. Seinen Auftritt, übertragen auf zehn Großbildschirme, kommentierte der gebürtige Augsburger mit den Worten: „Naja, das ist wahrscheinlich das erste Open-Air-Konzert des Jahres für uns alle.“

Dann lieferte er seine Hits: „Auf anderen Wegen“, „Nur in meinem Kopf“ und natürlich die Feier-Hymne „Auf uns“. Andächtig ruhig wurde es, als der Festakt aus der Olympiahalle live in die Arena übertragen wurde

Ein BMWler zur AZ: „Das erlebe ich erst in 100 Jahren wieder.“ Recht hat er.

 

5 Kommentare