"100 Dinge" mit Fitz, Schweighöfer & Co. Der Promi-Premiere am Abend folgt Kater-Stimmung am Morgen

Hochkarätige Gäste: Die Bilder vom roten Teppich.... Foto: BrauerPhotos

Zahlreiche Promis bei der Filmpremiere von "100 Dinge" in Berlin. Im Mittelpunkt: Die beiden Hauptdarsteller Florian David Fitz (führte auch Regie) und Matthias Schweighöfer. Doch selbst nach der ausgelassensten Party folgt der Morgen danach...

Offenbar hat Florian David Fitz etwas über die Stränge geschlagen. Der beliebte Schauspieler veröffentlicht am Tag nach der Premiere (und der After-Show-Party im "Kühlhaus") ein nicht ganz so taufrisches Selfie. Nach "drei Drinks zu viel" zeigt sich der 44-Jährige völlig uneitel, gähnend, mit kleinen Äuglein und zerzausten Haaren seinen Followern. Herrlich sympathisch und unglamourös!

Auch Maria Furtwängler ist in "100 Dinge" (Kinostart: 6. Dezember) dabei. Sie hat derzeit ein Problem der besonderen Art. "Ich habe aktuell zu viele Männer zuhause", sagte sie am Montagabend bei der Kinopremiere in Berlin. Damit seien aber nicht Ehemann und Sohn gemeint - sondern ihre Hähne. Furtwängler ist seit gut einem Jahr Besitzerin eines selbstgebauten Hühnerhauses im Garten. Mittlerweile habe sie aber zu viele Hähne. "Und ich sinniere, wie ich das Problem löse. Es sind ja Zwerghähne, die haben kaum Fleisch."

Die Bilder der Premiere von "100 Dinge" finden Sie in unserer Fotostrecke.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null