1. FC Nürnberg 41 Punkte: Trainingsfrei!

"Trainer, stell mich auf, dann mach ich ein Tor!" Hat Robert Mak schon während der Woche beim Training seinem Trainer erzählt, wie die Partie gegen Düsseldorf laufen wird? Foto: Christian Dotterweich

Es ist vollbracht. Die so sehnlichst erwünschte 40-Punkte-Marke hat der 1. FC Nürnberg geknackt. Dafür bekamen die Club-Profis am Sonntag frei, während Coach Michael Wiesinger im Grundig Stadion die U23 im Franken-Derby gegen Bayern Hof anschaut.

 

Nürnberg – Hörbares aufatmen am Valnzerweiher. Über den Klassenerhalt nach der verlorenen Partie gegen Leverkusen konnte sich keiner so recht freuen. Mit dem Sieg am Samstag gegen Düsseldorf ist nun aber die Negativserie beendet und mehr als die vom Verein geforderten 40 Punkte im Sack.

Zum Lohn für das Umbiegen der Düsseldorf-Partie ließ der Club-Trainer das sonntägliche Auslaufen ausfallen. Wiesinger ist deutlich erleichtert nach zuletzt vier Niederlagen: „Wir haben dieses Tal durchschritten. Die ganze Zeit haben wir unsere Arbeit weitergemacht und sind sehr ruhig geblieben. Der Sieg gegen Düsseldorf gibt mir dafür Bestätigung.“

Vor allem den in der zweiten Hälfte groß aufspielenden Robert Mak lobte Wiese: „Robbie hat ein gutes Spiel gemacht. Es ist nur ein bisschen schade, dass er sich nicht noch mehr belohnt hat. Er hätte drei Tore machen können.“

Am Samstag empfängt der Club die seit gestern ebenfalls gesicherten Bremer zum Sommer-Abschluss-Kick. Aber der Nürnberger Coach bleibt ehrgeizig: „Wir wollen unbedingt das letzte Spiel der Saison gewinnen“, denn, so Wiesinger weiter, „jeder will sich mit einem positiven Ergebnis in die Sommerpause verabschieden.“

 

5 Kommentare