Zwei Verletzte bei Unglück auf Schießanlage

Vilsheim (dpa/lby) - Beim Verstauen einer Waffe auf einer Schießanlage in Niederbayern hat sich ein Schuss gelöst und zwei Menschen verletzt. Ein 79-jähriger Rentner erlitt einen Streifschuss am Rücken, einem 39-jährigen Unternehmer blieb das Projektil in der linken Hand stecken.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv
dpa Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Vilsheim (dpa/lby) - Beim Verstauen einer Waffe auf einer Schießanlage in Niederbayern hat sich ein Schuss gelöst und zwei Menschen verletzt. Ein 79-jähriger Rentner erlitt einen Streifschuss am Rücken, einem 39-jährigen Unternehmer blieb das Projektil in der linken Hand stecken. Wie die Polizei weiter mitteilte, kamen beide Männer nach dem Vorfall am Samstag ins Krankenhaus.

Der ebenfalls 79 Jahre alte Schütze, aus dessen Waffe der Schuss kam, wurde psychologisch betreut. Er hatte die Waffe im Futteral verstauen wollen, nachdem er mit dem Schießen in Vilsheim (Landkreis Landshut) fertig war. "Offensichtlich war diese jedoch noch nicht entladen", teilte die Polizei weiter mit. Die Ermittlungen zur Rekonstruktion des genauen Ablaufs dürften aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren