Zwei Tote in brennendem Haus: Beziehungstat?

In einem brennenden Haus in Unterfranken entdeckt die Feuerwehr zwei Leichen. Nun ermittelt die Polizei, die schon einen Verdacht hat.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blick auf die Front eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Patrick Seeger/Archivbild
dpa Ein Blick auf die Front eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

Bergrheinfeld (dpa/lby) - Ein totes Ehepaar hat die Feuerwehr in einem Wohnhaus nahe Schweinfurt gefunden. Im Keller, wo ein Feuer ausbrach, habe am Dienstagmorgen die Leiche einer 41 Jahre alten Frau gelegen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Im Erdgeschoss die Leiche eines 53-jährigen Mannes. Die Ermittler gingen von einer Beziehungstat aus. Wer wen in dem Gebäude in der Gemeinde Bergrheinfeld getötet hatte, war zunächst unklar.

Alarmiert wurden die Rettungskräfte am Morgen von einem Zeugen, der die Tat mitbekommen hatte. Nach seinen Angaben hatte der Mann seine getrennt lebende Ehefrau umgebracht, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Ob sich die Tat tatsächlich so zutrug, müsse nun ermittelt werden. Hinweise, dass eine dritte Person an dem Verbrechen beteiligt war, gab es nicht.

Das Feuer im Keller des Hauses habe die Feuerwehr schnell löschen können, sagte der Sprecher. Der Bürgermeister von Bergrheinfeld habe im Gemeindehaus eine Betreuungsstelle eingerichtet, in der unter anderem Notfallseelsorger bereitstanden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren