Zwei Senioren sterben beim Baden in oberbayerischen Seen

Bei Ausflügen an Gewässer sterben zwei ältere Männer. Beide werden leblos im Wasser entdeckt. An Seen bei München erleben zwei Senioren lebensgefährliche Situationen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Tutzing (dpa/lby) - Zwei 81 Jahre alte Männer sind in Seen in Oberbayern ums Leben gekommen. Im Starnberger See entdeckten Rettungskräfte einen Rentner aus Nürnberg nach umfangreicher Suche mit mehreren Booten und einem Rettungshubschrauber, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er trieb leblos in der Nähe des Ufers bei Tutzing (Landkreis Starnberg). Sie konnten den Mann nicht wiederbeleben. Begleiter hatten die Polizei am Donnerstag alarmiert, nachdem der allein schwimmende Mann nicht zu ihnen zurückgekehrt war.

Auch im Hollerner See in Oberbayern starb ein Mann am Donnerstag während des Badens. Der Rentner trieb nach Polizeiangaben leblos im Wasser, als ihn ein Zeuge entdeckte. Der Helfer sprang in den See bei Eching (Landkreis Freising), zog den Mann aus dem Wasser und versuchte ihn zusammen mit einem weiteren Passanten wiederzubeleben. Beide waren - wie auch der Notarzt - nicht erfolgreich. Laut Polizeiangaben war der Mann mit seinem Fahrrad alleine zum See gefahren, um dort zu schwimmen. Die Beamten gehen nicht von einem Fremdverschulden aus. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Zudem gab es am Donnerstag an zwei Seen bei München lebensbedrohliche Unfälle. Ein Taucher führte wegen gesundheitlicher Probleme einen Notaufstieg durch, wie die Feuerwehr mitteilte. Danach kollabierte der 74-Jährige. Die Feuerwehr belebte den Mann am Langwieder See wieder und brachte ihn in ein Krankenhaus. Am Feringasee reanimierte die Feuerwehr nach eigenen Angaben einen 75-Jährigen. Badegäste meldeten den im Wasser treibenden Senioren den Wasserrettern. Er kam in ein Krankenhaus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren