Zwei Schwerverletzte nach Horror-Unfall: Unfallursache ungeklärt

Im Landkreis Landshut ist es in der Nacht zum Freitag zu einem heftigen Unfall mit zwei Schwerverletzten gekommen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch völlig unklar.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
fib/Eß 9 Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
fib/Eß 9 Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
fib/Eß 9 Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
fib/Eß 9 Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
fib/Eß 9 Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
fib/Eß 9 Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
fib/Eß 9 Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
fib/Eß 9 Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.
fib/Eß 9 Horror-Crash bei Landshut. Die Bilder vom Rettungseinsatz.

Im Landkreis Landshut ist es in der Nacht zum Freitag zu einem heftigen Unfall mit zwei Schwerverletzten gekommen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch völlig unklar.

Landshut – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagabend auf der Kreisstraße LA16 zwischen Vilslern und Velden/Vils im Landkreis Landshut. Die Unfallursache ist derzeit komplett ungeklärt. Vermutlich liefert erst ein unfallanalytisches Gutachten erste Erkenntnisse.

Als die Rettungskräfte eintrafen, offenbarte sich ihnen ein schrecklicher Anblick. Ein Toyota und ein BMW, beide völlig demoliert, im Straßengraben. Der Toyota so auf dem BMW aufgebockt, dass der schwerstverletzte Fahrer des BMW in seinem Wagen eingeklemmt war.

Er wurde von den alarmierten Feuerwehren Velden/Vils und Taufkirchen/Vils mit hydraulischem Rettungsgerät befreit. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der Lenker des BMW's mit dem bereit stehenden Rettungshubschrauber "Christoph München" in eine Klinik verbracht, der Fahrer des Toyota musste ebenfall schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren