Zwei Männer wegen neunfacher Brandstiftung angeklagt

Landsberg/Lech (dpa/lby) - Wegen gemeinschaftlicher Brandstiftung in neun Fällen hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen zwei Männer erhoben. Die 24 und 26 Jahre alten Freunde sollen von Mitte Dezember bis Mitte Januar im Großraum Landsberg am Lech Scheunen, Heuballen, Holzstapel und Müllcontainer angezündet haben, wie die Staatsanwaltschaft Augsburg am Mittwoch mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration
dpa Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Landsberg/Lech (dpa/lby) - Wegen gemeinschaftlicher Brandstiftung in neun Fällen hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen zwei Männer erhoben. Die 24 und 26 Jahre alten Freunde sollen von Mitte Dezember bis Mitte Januar im Großraum Landsberg am Lech Scheunen, Heuballen, Holzstapel und Müllcontainer angezündet haben, wie die Staatsanwaltschaft Augsburg am Mittwoch mitteilte. Dadurch sei ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Der Prozess vor dem Landgericht Augsburg könnte Ende Januar 2021 beginnen. Gegen einen dritten Verdächtigen sei das Verfahren schon Ende Januar eingestellt worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Ein Anfangsverdacht, dass er zumindest an einem Teil der Taten beteiligt gewesen sein könnte, habe sich nicht bestätigt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren