Zwei Lastwagen kollidieren: A3 im Landkreis Aschaffenburg vorübergehend voll gesperrt

Chaos im Berufsverkehr: Nach einem Zusammenstoß zweier Lastwagen ist die A3 im Landkreis Aschaffenburg komplett gesperrt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Autofahrer auf der A3 bei Aschaffenburg brauchen momentan viel Geduld.
Tobias Hase/dpa Autofahrer auf der A3 bei Aschaffenburg brauchen momentan viel Geduld.

Weibersbrunn - Zwei Lastwagen sind nach einem Zusammenstoß auf der Autobahn 3 im Landkreis Aschaffenburg vollständig ausgebrannt. Auf der Zufahrt zu einer Raststätte hatte nach Polizeiangaben einer der Transporter am frühen Dienstagmorgen unbeleuchtet auf der Fahrbahn gestanden - der Fahrer des anderen Lkws realisierte das zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Er wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

Warum der Fahrer des ersten Lastwagens an dieser ungünstigen Stelle geparkt hatte, war nach Polizeiangaben zunächst unklar. Die mit Schokolade und Bauteilen beladenen Fahrzeuge seien sofort in Flammen aufgegangen und vollständig ausgebrannt.

Für den Feuerwehreinsatz wurde die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Weibersbrunn und Rohrbrunn für mehrere Stunden in beide Richtungen voll gesperrt - am frühen Morgen wurde sie wieder freigegeben. Im Berufsverkehr sei es noch zu leichten Behinderungen wegen Gaffern gekommen, teilte die Polizei mit. Die Bergungsarbeiten dauerten zunächst an.

Alle News aus Bayern finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren