Zwei Kilo Ecstasy in Stoßstange versteckt

Würzburg (dpa/lby) - Zwei Kilogramm Ecstasy hat die Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried bei einer Routinekontrolle auf der Autobahn 3 gefunden - die Drogen waren in der Stoßstange verbaut. Die Stoßstange als Versteck zu nutzen, sei nicht unüblich, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ecstasy ist in Form von pinken Pillen zu sehen. Foto: Boris Roessler/Archiv
dpa Ecstasy ist in Form von pinken Pillen zu sehen. Foto: Boris Roessler/Archiv

Würzburg (dpa/lby) - Zwei Kilogramm Ecstasy hat die Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried bei einer Routinekontrolle auf der Autobahn 3 gefunden - die Drogen waren in der Stoßstange verbaut. Die Stoßstange als Versteck zu nutzen, sei nicht unüblich, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Fahrer und Beifahrer des Autos seien nach dem Fund in der Nacht zu Samstag festgenommen worden. Der 29-jährige Fahrer wurde laut Polizei freigelassen, der 55-Jährige Beifahrer sitzt in Untersuchungshaft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren