Zwei Frauen kollabieren in Hitze-Stau: Helfer retten Schwangere

Mega-Stau auf der A8 nicht weit von München: Zwei Frauen kollabierten in der Hitze, darunter eine Schwangere - sie stand kurz vor der Entbindung.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Staus auf der A8 wie hier am ersten Pfingstferien-Wochenende sind keine Seltenheit. Diesmal kam erschwerend die Hitze hinzu.
Angelika Warmuth/dpa Staus auf der A8 wie hier am ersten Pfingstferien-Wochenende sind keine Seltenheit. Diesmal kam erschwerend die Hitze hinzu.

Mega-Stau auf der A8 nicht weit von München: Zwei Frauen kollabierten in der Hitze, darunter eine Schwangere - sie wurde von der Autobahn direkt zur Geburt in eine Klinik gebracht.

Odelzhausen - Erst der heftige Unfall - dann ein Mega-Stau - und dann auch noch die Hitze: Nach einem Unall auf der A8 einem Unfall mit einem brennenden Lastwagen ist die Autobahn 8 zwischen München und Augsburg zeitweise in beiden Richtungen gesperrt worden. Bei Temperaturen um 30 Grad staute sich der Verkehr am Dienstagabend bei Odelzhausen in Richtung Augsburg zwischenzeitlich auf mehr als 20 Kilometer, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Die Sperre dauerte bis in die Nacht. 

Zwei Frauen im Stau kollabiert - Schwangere vor Entbindung

Zwei Frauen seien wegen der Temperaturen auf der Autobahn kollabiert, eine sei in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Sprecher der Sanitäts-Einsatzleitung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK). Eine Schwangere habe kurz vor den Entbindung gestanden und sei von der Autobahn direkt zur Geburt in eine Klinik gefahren worden.

Retter auf A8 verteilten Wasser und Eistee

Zusammen mit dem Technischen Hilfswerk (THW) verteilten die Retter dem Sprecher zufolge rund 1700 Liter Wasser und Eistee. Mehr als 100 Helfer von BRK und THW seien im Einsatz gewesen. Die Fahrbahn in Richtung München wurde am späten Nachmittag wieder freigegeben. Um Mitternacht wurde die Sperrung der anderen Fahrbahn in Richtung Augsburg wieder aufgehoben, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Bei dem Unfall war ein Lastwagen auf den Anhänger eines anderen Gespanns geprallt, wie der Polizeisprecher sagte. Durch die Wucht stürzte ein Lkw um, der andere geriet in Brand. Die Fahrer blieben unverletzt.

Lesen Sie auch: Mutige Rettungsaktion - Männer verhindern Unfall auf der A8

Lesen Sie auch: Herrenloser Lkw in Nürnberg - Passanten stoppen rollenden Laster

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren