Zwei Brandstiftungen in einer Nacht an Mehrfamilienhaus

Kirchseeon (dpa/lby) - Zwei Mal innerhalb einer Nacht ist ein Mehrfamilienhaus in Kirchseeon (Landkreis Ebersberg) in Brand gesetzt worden. Man gehe derzeit davon aus, dass die beiden Feuer in der Nacht von Donnerstag auf Freitag absichtlich gelegt worden seien, teilte die Polizei mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Feuerwehrauto ist im Einsatz. Foto: Britta Pedersen/dpa/Symbolbild
dpa Ein Feuerwehrauto ist im Einsatz. Foto: Britta Pedersen/dpa/Symbolbild

Kirchseeon (dpa/lby) - Zwei Mal innerhalb einer Nacht ist ein Mehrfamilienhaus in Kirchseeon (Landkreis Ebersberg) in Brand gesetzt worden. Man gehe derzeit davon aus, dass die beiden Feuer in der Nacht von Donnerstag auf Freitag absichtlich gelegt worden seien, teilte die Polizei mit. Ein Bewohner erlitt demnach bei Löschversuchen eine Rauchvergiftung.

Den ersten Brand hatte eine Bewohnerin gegen 23.10 Uhr bemerkt. Das Feuer hatte von einer hölzernen Wand auf den Balkon der Frau übergegriffen. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, wurde gegen 5 Uhr morgens erneut ein Feuer an einem Balkon gemeldet. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 50 000 Euro. Das Haus sei aber weiterhin bewohnbar. Ein Zusammenhang mit mehreren Bränden 2018 in dem Mehrfamilienhaus werde "intensiv geprüft", so die Polizei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren