Zugverkehr auf der Waldbahn wieder eingestellt

Zwiesel (dpa/lby) - Wegen des starken Windes, Schneefalls und umgestürzter Bäume ist der Betrieb der niederbayerischen Waldbahn erneut gestoppt worden. Zuvor seien zwei Züge zwischen Zwiesel und Grafenau sowie zwischen Zwiesel und Bayerisch Eisenstein gegen umgestürzte Bäume gefahren, teilte der Betreiber, die Länderbahn, am Dienstagabend mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Zwiesel (dpa/lby) - Wegen des starken Windes, Schneefalls und umgestürzter Bäume ist der Betrieb der niederbayerischen Waldbahn erneut gestoppt worden. Zuvor seien zwei Züge zwischen Zwiesel und Grafenau sowie zwischen Zwiesel und Bayerisch Eisenstein gegen umgestürzte Bäume gefahren, teilte der Betreiber, die Länderbahn, am Dienstagabend mit. Die Triebwagen seien dabei beschädigt worden, verletzt wurde niemand. Daraufhin sei aus Sicherheitsgründen der Verkehr auf allen Waldbahn-Strecken sofort eingestellt worden.

Der Betreiber kündigte an, wenn möglich einen Ersatzverkehr mit Bussen einzurichten. Am Mittwochmorgen sollten dann Erkundungsfahrten gemacht werden, "um die Strecken zu begutachten und zu beräumen". Fahrgäste wurden gebeten, sich auf der Website zu informieren. Bereits am vergangenen Wochenende war der Verkehr auf der Waldbahn wegen des Schneefalls für einen Tag gesperrt worden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren