Zugspitzbahn fährt wieder: Neustart am Freitag

Grainau (dpa/lby) - Die Zugspitzseilbahn geht nach einem dreimonatigen Stillstand wieder in Betrieb. Die Bahn werde am Freitag und damit rechtzeitig vor Weihnachten erstmals nach dem Unfall im Herbst wieder fahren, teilte die Bayerische Zugspitzbahn am Donnerstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wintersportler sitzen auf der Zugspitze in einem Sessellift. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv
dpa Wintersportler sitzen auf der Zugspitze in einem Sessellift. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Grainau (dpa/lby) - Die Zugspitzseilbahn geht nach einem dreimonatigen Stillstand wieder in Betrieb. Die Bahn werde am Freitag und damit rechtzeitig vor Weihnachten erstmals nach dem Unfall im Herbst wieder fahren, teilte die Bayerische Zugspitzbahn am Donnerstag mit. Die Instandsetzungsmaßnahmen seien abgeschlossen und die Zustimmung zur Betriebsgenehmigung sei erteilt.

Bei einer Routineübung war im Herbst ein Bergekorb auf eine der beiden Seilbahnkabinen geprallt, es entstand Millionenschaden. Die Kabine musste komplett neu gebaut werden; sie war Anfang dieser Woche geliefert worden.

Die 2962 Meter hohe Zugspitze konnte trotzdem besucht werden: Zahnradbahn und Gletscherbahn fuhren regulär. So kommen seit dem Start der Skisaison Ende November auch die Wintersportler auf das Zugspitzplatt.

Vor genau einem Jahr, am 21. Dezember 2017, hatte die hochmoderne Seilbahn mit den bodentief verglasten Kabinen für bis zu 120 Passagiere ihren Betrieb aufgenommen. Vorangegangen waren drei Jahre Planungs- und weitere drei Jahre Bauzeit.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren