Zollamt in Erlangen wegen radioaktiven Päckchens geräumt

Beamte des Zollamtes in Erlangen entdeckten in einem Päckchen ein Strahlenwarnzeichen. Als auch ein Strahlenmessgerät anschlug, wurde das Gebäude geräumt
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Beamte des Zolls Erlangen entdecken ein Strahlenwarnzeichen im Inneren eines Päckchens. (Symbolbild)
Jens Büttner/dpa Beamte des Zolls Erlangen entdecken ein Strahlenwarnzeichen im Inneren eines Päckchens. (Symbolbild)

Beamte des Zollamtes in Erlangen entdeckten in einem Päckchen ein Strahlenwarnzeichen. Als auch ein Strahlenmessgerät anschlug, wurde das Gebäude geräumt.

Erlangen - Wegen eines radioaktiven Päckchens ist das Zollamt Erlangen-Tennenlohe geräumt worden. Der Empfänger wollte die mit Erz gefüllte Postsendung Anfang April vom Zoll abfertigen lassen - als er es vor den Beamten öffnete, entdeckten diese ein Strahlenwarnzeichen auf der Ware. Wie der Zoll am Dienstag mitteilte, schlug ein Strahlenmessgerät an, woraufhin das Gebäude geräumt wurde.

Später stellte sich heraus, dass die Strahlung für die Gesundheit ungefährlich war. Der Zoll zog das Päckchen trotzdem ein. Weil der Empfänger als Fachmann bekannt ist, gab das zuständige Landesamt für Umwelt das Uranerz schließlich frei.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren