Zirkus-Elefant in Cham unterwegs - PETA meldet sich zu Wort

Ein entlaufener Zirkus-Elefant hat im oberpfälzischen Cham für Aufsehen und Erheiterung gesorgt. Die Tierrechts-Organisation PETA fand das Ganze weniger lustig.
| dpa/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Zirkus-Mitarbeiter hatten den Elefanten schon eingefangen, als ein Streifenwagen am Ort des Geschehens eintraf. (Symbolfoto)
imago/CTK Photo Zirkus-Mitarbeiter hatten den Elefanten schon eingefangen, als ein Streifenwagen am Ort des Geschehens eintraf. (Symbolfoto)

Cham - Ein Zirkus-Elefant hat in Cham einen kurzen Ausflug gemacht. Das Tier entlief beim Entladen und trottete über eine Straße, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte.

Ein Passant habe die Beamten gerufen. Allerdings hatten Zirkus-Mitarbeiter den Elefanten schon eingefangen, als ein Streifenwagen am Ort des Geschehens eintraf.

Autos oder Fußgänger seien nicht zu Schaden gekommen. Zuvor hatte die "Mittelbayerische Zeitung" über den Vorfall berichtet. Demnach nahmen die Autofahrer die ungewöhnliche Situation gelassen, wichen aus, oder sie machten Videos.

Entlaufener Elefant in Cham: Das sagt PETA

Die Tierrechtsorganisation PETA äußerte sich inzwischen zu dem Fall: "Angesichts der Gefährlichkeit von Elefanten und zahlreicher dokumentierter Zwischenfälle" fordert die Organisation die Behörden auf, dem Zirkus "scharfe Sicherheitsvorkehrungen aufzuerlegen".

PETA-Fachreferent Peter Höffken ergänzte: "Circus Afrika fällt immer wieder negativ auf. Ein unbeaufsichtigter Elefant auf einer befahrenen Straße ist ein weiterer Beleg für das fahrlässige Handeln der Zirkusverantwortlichen. Dass es in dieser überaus gefährlichen Situation zu keinen Schäden gekommen ist, ist reine Glückssache."

Haustier gesucht? Die Neuen im Tierheim München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren