Zehntägiges Blues- und Jazz-Festival in Bamberg startet

Aus aller Welt zieht es Bands und Musikbegeisterte zum zehntägigen Blues- und Jazzfestival nach Bamberg, das am Freitag beginnt. "So ein attraktives Musikprogramm wie dieses Jahr hatten wir noch nie.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Posaunistin Zarah Bruhn spielt mit ihrer Band "Fat Bop" beim Blues- und Jazzfestival in Bamberg auf dem Maxplatz. Foto: David Ebener/Archiv
dpa Posaunistin Zarah Bruhn spielt mit ihrer Band "Fat Bop" beim Blues- und Jazzfestival in Bamberg auf dem Maxplatz. Foto: David Ebener/Archiv

Bamberg - Aus aller Welt zieht es Bands und Musikbegeisterte zum zehntägigen Blues- und Jazzfestival nach Bamberg, das am Freitag beginnt. "So ein attraktives Musikprogramm wie dieses Jahr hatten wir noch nie. Jeden Tag haben wir einen Weltstar auf der Bühne", sagt Klaus Stieringer, der das Festival als Geschäftsführer des Stadtmarktings Bamberg organisiert. Bis zum 11. August sind mehr als 70 Konzerte in Stadt und Landkreis Bamberg geplant.

Neben internationalen Stars wie Miller Anderson, der schon bei dem legendären Woodstock-Festival auf der Bühne stand, treten auch regionale Musiker auf. So zum Beispiel Andreas Kümmert aus Unterfranken, der durch seinen Sieg bei der Castingshow "The Voice of Germany" bekannt wurde. Am Donnerstag (8. August) findet dann traditionell der lateinamerikanische Abend statt. "Zu der Musik der kubanischen Band Conexión Cubana wird die ganze Innenstadt Salsa tanzen", verspricht der Organisator.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren