ZDF-Krimi gewinnt Bernd-Burgemeister-Fernsehpreis

Der ZDF-Krimi "Ein verhängnisvoller Plan" hat den diesjährigen Bernd-Burgemeister-Fernsehpreis gewonnen. Die Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten zeichnete die Produktion von Dagmar Rosenbauer und Jakob Krebs am Sonntag auf dem Münchner Filmfest aus.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Plakate der Preise des Filmfest München, unter anderem der Bernd-Burgemeister-Fernsehpreis (3.v.l.). Foto: Ursula Düren
dpa Plakate der Preise des Filmfest München, unter anderem der Bernd-Burgemeister-Fernsehpreis (3.v.l.). Foto: Ursula Düren

München - Der ZDF-Krimi "Ein verhängnisvoller Plan" hat den diesjährigen Bernd-Burgemeister-Fernsehpreis gewonnen. Die Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten zeichnete die Produktion von Dagmar Rosenbauer und Jakob Krebs am Sonntag auf dem Münchner Filmfest aus. Der Preis ist mit 25 000 Euro dotiert.

Die Jury sprach in ihrer Begründung von einem deutschen "Fernsehthriller auf Weltniveau". Der Film breche mit allen Konventionen klassischer TV-Ermittler. In dem Krimi wacht der Polizist Jan Brenner (Benjamin Sadler) neben seiner toten Geliebten, einer Journalistin auf. Er beseitigt zwar die Leiche, diese taucht aber mitten in Berlin wieder auf. Brenner wird daraufhin selbst mit der Klärung des Falls beauftragt.

Die Produktion einer Berliner Firma für das ZDF hatte am Freitag auf dem Filmfest in der bayerischen Landeshauptstadt seine Premiere gefeiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren