Zahl der Organspenden in Bayern drastisch gesunken

Die Zahl der Organspender in Deutschland sinkt dramatisch und Bayern steht am schlechtesten da. Lediglich 118 Organe wurden im vergangenen Jahr im Freistaat gespendet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München – Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) schlägt angesichts historisch niedriger Spenderzahlen Alarm. In Bayern gingen die Spenden am stärksten zurück: Im Freistaat wurden 2013 nur 118 Organe gespendet und damit rund ein Viertel weniger als im Vorjahr, wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte.

Bundesweit brach die Zahl der Spender im Vergleich zum Vorjahr um rund 16 Prozent auf 876 ein – das ist der niedrigste Wert seit der Verabschiedung des Transplantationsgesetzes 1997. Einen Grund für die „dramatische Entwicklung“ sieht die Stiftung im Skandal um Manipulationen bei Organtransplantationen.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren